Lang ist der Weg

  • Juliane Wetzel

Abstract

Der erste Spielfilm, der nach dem Zweiten Weltkrieg in den Ateliers der Bavaria Filmstudios in München-Geiselgasteig gedreht wurde, ist eines der ganz frühen Beispiele für den Versuch einer Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit. Dieser einzige in Deutschland produzierte jiddische Film stellt das Schicksal der Juden in den Mittelpunkt und nähert sich der Thematik nicht aus der Perspektive der Täter, sondern aus der der Opfer.

Published
2019-12-09